Iranbild

Nachrichten

Die Beitragsnummer für den Rundfunkbeitrag, wie die GEZ offiziell genannt wird, benötigen Sie bei jeder Kontaktaufnahme mit dem Beitragsdienst. Nur mit dieser GEZ-Nummer können...

Die Beitragsnummer für den Rundfunkbeitrag, wie die GEZ offiziell genannt wird, benötigen Sie bei jeder Kontaktaufnahme mit dem Beitragsdienst. Nur mit dieser GEZ-Nummer können Ihre Anfragen bearbeitet werden, da sämtliche Korrespondenz und Zahlungen zwischen Ihnen und der Beitragsdienststelle unter dieser Nummer erfasst werden. Es gibt drei Möglichkeiten, diese „GEZ-Kundennummer“ herauszufinden:

Die GEZ-Nummer ist in jedem Brief abgedruckt. Sie befindet sich in der rechten oberen Ecke jedes Briefes im Briefkopf (siehe Bild). Es handelt sich um eine 9-stellige Nummer. Falls die GEZ die Rundfunkgebühr bereits von Ihrem Konto abgebucht hat, finden Sie die Nummer auch auf Ihrem Kontoauszug. Dazu müssen Sie die Belastungsdaten im Online-Banking abrufen oder den Verwendungszweck auf Ihrem Kontoauszug einsehen. Die Lastschrift wird vom „ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice“ durchgeführt.
Kontoauszug: Jede Lastschrift vom sogenannten „ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice“ enthält im Verwendungszweck Ihre persönliche Beitragsnummer. Bei monatlicher Zahlung beträgt der Betrag 17,50 Euro, bei 3-monatiger Zahlung 52,50 Euro, 105 Euro halbjährlich und 210 Euro jährlich. Es gibt also keinen Rabatt.
Per Telefon: Wenn Sie weder einen Brief noch einen Kontoauszug haben, können Sie Ihre Beitragsnummer telefonisch beim Radio-Beitragszentrum erfragen: Die Nummer lautet: 01806 999 555 10 (20 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, 60 Cent/Min. für Handys). Die GEZ-Hotline ist von Montag bis Freitag zwischen 7.00 und 19.00 Uhr besetzt.

https://www.rundfunkbeitrag.de/index_ger.html

IranBild

Noch nicht kommentiert !

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Login